Sören Rößner studierte Rechtswissenschaften an der Universität Konstanz und an der University of Wales, Cardiff Law School. Während des Referendariats am Kammergericht Berlin war er unter anderem für den Deutschen Bundestag, eine große international ausgerichtete Wirtschaftskanzlei und den Regierenden Bürgermeister von Berlin tätig. An der Universität Münster graduierte er im Rahmen einer interdisziplinären Spezialisierung auf den Bereich Mergers & Acquisitions (M&A) zum Master of Laws (LL.M.).

Nach seiner Zulassung als Rechtsanwalt im Jahre 2003 spezialisierte sich Sören Rößner auf die Bereiche Technologie, Medien und Telekommunikation. Ein besonderer Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt in den Branchen Infrastruktur-, Netz- sowie Immobilien- und Wohnungswirtschaft und hierbei vor allem im Kabelsektor. Sie umfasst unter anderem die Begleitung von Transaktionen, die Beratung und Vertretung in Regulierungs-, Kartell- und Vergabeverfahren sowie die Vertragsgestaltung und Prozessführung.

Sören Rößner ist Autor der Kommentierung zu den allgemeinen Vorschriften des Telekommunikationsgesetzes zur Entgeltregulierung im bereits in dritter Auflage erschienenen Hamburger Kommentar zum gesamten Medienrecht sowie zahlreicher weiterer Fachpublikationen.